Suche

Besuch beim Hersteller der Körnermischung von Monika Mücke

Seit langem wollte ich die Zeller-Mühle, den Hersteller unserer Körnermischung, auf der ich das ganze Ernährungskonzept aufgebaut habe, besuchen. Doch wie es so ist, wenn man etwas Neues aufbaut und in die Welt setzt, wo nimmt man die liebe Zeit her? Nun habe ich aber endlich die Möglichkeit gefunden, die Zeller-Mühle zu besuchen.

Am Rande von Ottersweier an der Zeller Strasse 47 angekommen stand ich auf dem Parkplatz vor der Mühle und ging los um den Chef der Mühle, Herrn Huber, zu suchen. Von den netten Angestellten wurde ich zu seinem Büro geführt. Bis dahin hatte ich nur telefonisch Kontakt mit ihm und da ist die Spannung dann doch immer recht groß, wie man den schon oft gesprochenen Herrn Huber persönlich antrifft. Nun standen wir uns gegenüber und die Sympathie, die ich in den zahlreichen Telefonaten erlebt habe, war sofort wieder da.

Die Zeller-Mühle ist ein handwerklicher Mühlebetrieb am Fusse des Schwarzwaldes im Raum Bühl/Baden. Seit über 700 Jahren wird hier Getreide zu Mehl verarbeitet. Dabei wird noch heute die Wasserkraft des Mühlbaches genutzt.

Besuch beim Hersteller der Körnermischung von Monika Mücke
Ursprünglich wurde überwiegend Brotgetreide zu Mehl verwandelt. Heute ist der Betrieb vielschichtiger und so werden auch verschiedene Endprodukte verarbeitet, so wie zum Beispiel unsere Körnermischung, die im moderneren Teil des Betriebes unter Schutzatmosphäre abgepackt wird. Die gesunde, vollwertige Ernährung gewinnt immer mehr an Bedeutung, das spürt auch das Team der Zeller-Mühle.
Im Mühlenladen fand ich eine große Auswahl toller Produkte und packte den Einkaufskorb voll.

Mit der Gewissheit, dass unsere Körnermischung in einem guten Betrieb mit tollen Leuten, die sehr bedacht mit der Umwelt umgehen, gemischt und abgefüllt wird, verabschiede ich mich ganz herzlich von Herrn Huber und seinem Betrieb.
Auch an dieser Stelle noch einmal Danke, dass Sie sich die Zeit für mich genommen haben und ich so offen einen Einblick in den Betrieb erhalten durfte.
Monika Mücke


 

Sie haben eine Variante zu diesem Rezept, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Füllen Sie dafür einfach das folgende Formular aus.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Rezeptname

Ihr Rezeptbild

Ihre Nachricht

Zusätzliche Zubereitungszeit (in Minuten)

Kochzeit (in Minuten)

Zusätzliche Gesamtzeit (in Minuten)

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können