Suche

Glutenfreie Beilagen – Sättigend und variabel

Glutenfrei kochen - aber was?

Wer glutenfrei kochen muss, weiß wie schwer das manchmal sein kann. Während mein Körper Gluten problemlos verarbeitet, kann das ein Teil meines Freundes- und Bekanntenkreises nicht. Da ich aber liebend gern für meinen Besuch koche, suche ich ständig nach Alternativen, vor allem wenn es um Beilagen geht.

Nudelgerichte sind schnell gekocht und eignen sich hervorragend für große Gruppenmahlzeiten. Aber jedes mal Buchweizennudeln aufzutreiben war mir auf Dauer zu umständlich und tatsächlich auch zu teuer.

Also bin ich wieder alle meine Kochbücher durchgegangen und habe nach glutenfreien Alternativen geblättert. Wichtig war mir vor allem, dass die Beilagen auch sättigen. Die Körnermischung aus den Miwadis Kochbüchern bot sich an und wurde gleich getestet. Es gab Fisch und Meeresfrüchte in Kokos-Sauce, ein traditionell brasilianisches Gericht. Dazu habe ich Korn in Kokosmilch gekocht und um ein paar Würfel Süßkartoffel und Karotte ergänzt. Mit ein wenig Limettensaft habe ich die Süße reduziert und die richtige Würze kam vom Hauptgericht.

Ich dachte zuerst, es wäre zu viel Kokos-Geschmack, aber die Körner harmonierten wunderbar mit dem Fisch und der Sauce.

Glutenfreie Beilagen - Sättigend und variabel

Ich habe schnell festgestellt, dass sich die Grundrezepte variieren lassen. So koche ich mein Korn am liebsten mit Süßkartoffeln und Kürbis und wenn es eher sommerlich sein soll, gebe ich kurz vor Schluss, in dünne Streifen geschnittene Zucchini und Aubergine dazu. Mit einem Spritzer Zitronensaft, einer Hand voll Oliven und ein wenig Feta hat man blitzschnell eine Beilage nach griechischer Art – vollkommen Glutenfrei! Vor allem aber auch sättigend!

Man kann so ziemlich jedes Gemüse mit den Körnern kombinieren. Je länger die Garzeit, desto früher kommt das Gemüse in den Topf. Alternativ kann auch rohes oder verzehrfertiges Gemüse anschließend untergemischt werden.
Kochen mit Korn ist sättigend und glutenfrei, variabel und passt zu so gut wie jedem Hauptgericht. Viel Spaß beim ausprobieren!

Weitere Tipps und Ideen findet ihr in unserem Blog. Hier könnt Ihr auch eure Varianten und Vorschläge teilen.

Sie haben eine Variante zu diesem Rezept, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Füllen Sie dafür einfach das folgende Formular aus.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Rezeptname

Ihr Rezeptbild

Ihre Nachricht

Zusätzliche Zubereitungszeit (in Minuten)

Kochzeit (in Minuten)

Zusätzliche Gesamtzeit (in Minuten)

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können