Suche

Sichtbare Aura: Kirlianfotografie

Das 3 Weisheiten Experiment

Die Aura ist das feinstoffliche Energiesystem jeder Materie und ihre Existenz ist schon seit tausenden von Jahren bekannt. Die Aura ist pure Energie und ist in unterschiedliche Schichten aufgeteilt – dabei unterliegt jede Schicht primär einem bestimmten Energiezentrum (Chakra).  Anhand der Farben und der Struktur der Aura lassen sich Rückschlüsse auf gesamte Seelenleben des Menschen ziehen. Besonders feinstofflich wahrnehmende Menschen (reine Übungssache, prinzipiell kann jeder Mensch feinstofflich wahrnehmen), können die Aura, das Energiefeld von Menschen, Tieren, Pflanzen und Dingen spüren. In vielen Kulturen ist die Aura ein fester Bestandteil und ihre Existenz unangezweifelt. Wissenschaftlich betrachtet wurden bis jetzt weder Chakren noch Energiekörper nachgewiesen, das möchten wir an dieser Stelle erwähnen. Für uns ist ganz klar, dass jedes Teilchen seine Ladung hat, dass alles Energie ist und unsere Wahrnehmung weit über unsere fünf Sinne hinausgeht.

Vielleicht klingt es für manche verrückt, aber für uns lag es absolut nahe, unsere 3 Weisheiten Körnermischung auf feinstofflicher Ebene zu prüfen. Nachdem ein unabhängiges Labor bestätigte, dass unsere Körnermischung aus Amaranth, Quninoa, Buchweizen und Hirse gekocht mit Wasser, Karotten und Sonnenblumenöl nährstofftechnisch vollständig ist und alle 8 essentiellen Aminosäuren enthält, hatten wir eine wissenschaftliche Bestätigung für die Reinheit und Gesundheit unserer 3 Weisheiten Körnermischung. Das Korn ist unverarbeitet und ursprünglich und es sind alle wichtigen Nährstoffe darin enthalten. Der nächste Schritt war nun die feinstoffliche Ebene, denn wir wollten auch die Energie nachweisen. Doch wie?

Die Kirlianfotografie

Durch Recherche kam Kochbuchautorin Monika Mücke auf die Idee, die Aura der 3 Weisheiten Körnermischung sowie die Aura der Einzelkörner durch die Kirlianfotografie sichtbar zu machen. Mittels einer Kirlian-Kamera ist es möglich, das Energiefeld vom Menschen, aber auch von jeder anderen Biomasse durch den Kontakt zu Magnetplatten zu fotografieren.

Monika brachte also die vier Einzelkörner sowie die 3 Weisheiten Körnermischung gekocht und ungekocht zu Antoinette Bärtsch, Expertin für die Kirlianfotografie.

Was dort geschah, beweist für uns ganz viel. Die vier Einzelkörner zeigten bereits eine starke, reinigende und nährende Aura und jedes Körnchen hatte so seine energetischen Kräfte. In der 3 Weisheiten Körnermischung vereinten sich die energetischen Kräfte und eine starke, farbenfrohe Aura entstand. Antoinette Bärtsch erklärte uns die Farben der Aurabilder und die energetische Wirkung der 3 Weisheiten Körnermischung auf unseren Körper:

Sichtbare Aura: Kirlianfotografie
3 Weisheiten Körnermischung ungekocht

Erklärung: Auf der rechten, männlichen und aktiven Seite (im Bild links) erkennt an starkes Rot, es steht für Willenskraft und Stärke. Die Körnermischung hilft also, sich von Abhängigkeiten wie Alkohol, Drogen oder Vielesserei zu lösen. Das helle Weiß steht für die Klarheit, Reinheit, und das frei sein von Wertung. Es hilft, das eigene Licht nach außen bringen. Blau steht für Ruhe und Frieden und das Magenta für die kosmische Verbindung.

Hier sind die Aurabilder der Einzelkörner Amaranth, Quinoa, Buchweizen und Hirse:

Sichtbare Aura: Kirlianfotografie
Amaranth
Sichtbare Aura: Kirlianfotografie
Buchweizen
Sichtbare Aura: Kirlianfotografie
Hirse
Sichtbare Aura: Kirlianfotografie
Quinoa

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinheit, Energie und Gesundheit – 3 Weisheiten, die wir dieser wunderbaren Körnermischung nachweisen konnten!

Hier geht es zum Rezept für die 3 Weisheiten Körnermischung und hier kannst du vegetarische und vegane Kochbücher mit tollen Rezeptideen für die 3 Weisheiten Körnermischung bestellen.

Sie haben eine Variante zu diesem Rezept, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Füllen Sie dafür einfach das folgende Formular aus.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Rezeptname

Ihr Rezeptbild

Ihre Nachricht

Zusätzliche Zubereitungszeit (in Minuten)

Kochzeit (in Minuten)

Zusätzliche Gesamtzeit (in Minuten)

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können